Montag, 20. August 2012

ich liebe dich.

"kann ich kurz zu dir kommen?"
"ja, na klar"
ich sitze im bus nachhause und mustere die welt, die hinter der fensterscheibe an mir vorbei fliegt. ich weiß auch nicht warum ich dir geschrieben habe. vielleicht, weil ich gerade an dich gedacht habe, oder weil ich weiß, dass deine haltestelle bald von der grausigen frauenstimme angesagt wird oder auch einfach nur weil ich nichts mit mir anzufangen weiß.
ich steige aus dem bus und ringe nach luft. mein kopf pocht, die schmerzen sind kaum auszuhalten. ich habe viel zu wenig getrunken und bin zu warm angezogen, ich hasse es haut zu zeigen, mich nicht hinter schals und jacken und pullis verstecken zu können. ich zünde meine zigarette an und nähere mich dem haus, in dem du wohnst. du sitzt auf der fensterbank und grinst mich an. ich deute auf die tür und du verschwindest um kurz darauf den summer zu drücken.
ich freue mich dich zu sehen aber es ist einfach viel zu warm um dich zu umarmen. das leuchten in deinen augen erinnert mich an früher, als noch alles besser war.
ich bin erschöpft, möchte nicht reden. wir setzen uns auf den balkon und trinken kaffee. nur für mich hast du sojamilch gekauft. du hasst sojamilch.
wir unterhalten uns, aber irgendwie kommt kein richtiges gespräch zu stande - wir reden aneinander vorbei, bis wir aufgeben und schweigend nebeneinander sitzen.
die sonne scheint immernoch aber das leuchten deiner augen suche ich vergeblich.
zum abschied küsst du mich auf die stirn und sagst: "vielleicht war das nur der wunsch das wir den satz ich liebe dich gleich definieren, ohne diesen verdammten satz gäbe es so viel weniger missverständnisse, elsa, was heißt ich liebe dich?"
erst als du das sagt fällt mir auf wie sehr du recht hast. ich liebe dich ist ein verdammter satz den sich irgendwer irgendwann einmal ausgedacht hat, was er aber bedeutet, weiß niemand so richtig, vermutlich für jeden etwas anderes. aber was bedeutet er eigentlich für mich?

1 Kommentar:

  1. irgendwann muss man es einsehen, dass die vergangenheit vorbei ist. oft bemerkt man es wenn schon viel zu spät ist.
    ich hoffe, du blickst nicht mit voller schmerz in deine vergangenheit. ich hoffe du wirst noch schöne momente erleben, die, die dunklen momente sich nach und nach auflösen.

    -das ist mein kommentar. ich hoffe du kannst ihn jetzt lesen.

    AntwortenLöschen