Mittwoch, 3. April 2013

regnheroifvbn

...but food won't fill the emptiness inside of me, I'm hungry just for you.


du weinst als du meinen brief liest, dicke tränen bahnen sich dein gesicht herunter und verschwinden in deinem bart. ich würde auch gerne weinen aber ich kann nicht, denn wenn du bei mir bist geht es mir gut. ich frage mich, wie oft wir schon an dem punkt waren, wo es nicht weiterging. liebe ist grausam. ich will nicht gehen aber ich weiß, dass ich muss, ich reiche dir nicht mehr. du hast dich in mein gesundes und nicht in mein krankes ich verliebt. ich gehe die straßen herunter und fühle mich auf einen schlag sehr einsam. ich weiß, dass ich ab und an zu viel von dir erwartet habe und kann mir auch vorstellen, dass es sehr ernüchternd ist, wenn man einen menschen liebt, der an magersucht und depressionen leidet und dem man nicht helfen kann.
und wenn das nun der punkt ist, an dem es nicht mehr tragbar ist, dann muss ich wohl oder übel damit leben. ich hätte niemals gedacht, dass meine krankheit mir auch noch das letzte positive, was sie mir gelassen hat, stiehlt. es ist egal. es ist das leben und das ist ja bekanntlich richtig scheiße.

1 Kommentar:

  1. elsa,
    ich habe dir nun endlich auf deine email geantwortet. freue mich natürlich auf eine rückantwort. nimm dir die zeit, die dafür brauchst um mir zu antworten.
    und ist es sicher, dass er dem ganzen nicht mehr stand halten kann? vielleicht musst du jetzt auch sehen, dass du an einem punkt ist, wo du noch stärker gegen die depressionen und magersucht kämpfen musst! du sagst er ist das letzte positive in deinem leben, dann kämpf für ihn. du denkst, dass er es besser ohne dich hat? das bezweifle ich stark.

    kämpf.. bitte, ihr habt es beide so sehr verdient.

    liebste grüße cheer

    AntwortenLöschen